servus-Shakehands


Herzlich willkommen bei servus-shakehands.de

servus

ist ein traditioneller freundschaftlicher Gruß. Er wird sowohl zur Begrüßung als auch zum Abschied verwendet. “servus” ist hier im Bayerischen Wald eines der am häufigsten gebrauchten Grußwörter.

Shakehands

ist die Schreibweise nach dem Deutschen Duden. Es bezeichnet den Handschlag, das Händeschütteln oder den Händedruck zur Begrüssung. Für mein Foto-Kunst-Projekt bin ich grundsätzlich an allen Variationen des Händedrucks interessiert.

In einer nicht immer nur menschenfreundlichen Gesellschaft leben wir zusammen mit uns meist fremden, unterschiedlich und unbekannten Kulturen und doch aber, nahe beieinander. In diesem Jahr erleben wir besonders viel Neues, denn tausende Menschen sind auf der Flucht und suchen gerade bei uns nach Frieden und Geborgenheit. Das bringt mich auf den Plan, heute was zu tun, etwas was nach meinen Möglichkeiten zu helfen auch wirklich möglich ist. Als Menschenfreund und einfacher Bürger Deutschlands fühle ich mich dazu verpflichtet zu dokumentieren und festzuhalten, was im Bezug zum Thema Integration hier im Bayerischen Wald und auch anderswo geschieht.

Integration schwerstbehinderter Menschen bewegt mich privat genauso, wie auch die heutigen Gegebenheiten unserer Asylanten hier in Viechtach. Das Fotografieren ist meine Passion. Da hat sich aus meinem Hobby, der Fotografie, in den letzten Jahren so einiges getan. Die Idee, mit hier untergebrachten Asylanten, auf Foto Tour in freier Natur zu gehen folgt daraus nun ein kleines Foto-Kunstprojekt, servus-Shakehands.

Länger schon interessiere ich mich für benachteiligte Menschen und wenn schon das Thema Integration heute in aller Munde liegt, dann gilt dies für die E-Rollstuhlfahrer im ganz Besonderen. Einmal jede Woche besuche ich meine Freunde hier in Viechtach bei der Organisation „Lebenshilfe“. Hier erfahre ich viel über den Alltag, die pure Lebensfreude aber auch die Ängste und Sorgen der Betroffenen. Die Idee, die Sichtweise der E-Rollstuhlfahrer aufzuzeigen liegt mir sehr am Herzen. Meine Gedanken waren schnell konkretisiert, denn ich möchte versuchen, allen Schwierigkeiten zum Trotz, meinen Freunden das Fotografieren selbst zu überlassen. Nur aus ihrem Blickwinkel wird verständlich, was wir sonst nicht erfahren können.

 

nach oben geschaut

So entwickelt sich das Foto-Kunst-Projekt vom Gedanken der Fotografie händereichender Leute zum servus-shakehands mit gesundheitlich Benachteiligten und Asylsuchenden zum gemeinsamen Projekt. Wie dies im Detail geschieht, wer, was und wie – genau darüber will ich hier auf dieser Webseite dokumentieren.

Bestimmt hast auch Du Erfahrungen oder Ideen zu diesem Thema, denn ich suche nach Leuten die mir auch aus anderen Teilen Deutschlands oder gar darüber hinaus zu diesem Thema berichten. Ich bin offen für Ideen, Erfahrungsberichte und Engagements von Dir und deinen Freunden und Bekannten. Servus-Shakehands, Gruss und ein Handreichen ist immer und von allen Mitmenschen willkommen. Fühle Dich frei mit mir in Kontakt zu treten, am liebsten noch heute.

|

Ein erstes Video

Hier könnt ihr euch schon mal ein erstes Video anschauen – gedreht von Carina, einer bezaubernden jungen Dame.

Pin It on Pinterest

Shares
Share This